Dauerausstellung: "Die Schönheit der Elemente"

Von der Fakultät für Chemie in Kooperation mit dem Wirtschaftsmuseum

Reagensglas mit Substanz

Die Elemente Schwefel und Eisen reagieren unter Hitze zur Verbindung Eisensulfid: Fe + S = FeS (Copyright: Fakultät für Chemie)

Die Ausstellung "Die Schönheit der Elemente" der Fakultät für Chemie ist die erste und einzige ihrer Art. Ziel war und ist es, einige ausgewählte Höhepunkte aus dem Gebiet der Anorganischen Chemie in anschaulicher und verständlicher Weise zu vermitteln - und dies in erster Linie an die Jugend. Die Ausstellung richtet sich an Schulklassen aller Altersgruppen und Studierende, aber auch an interessierte Erwachsene!

14 Vitrinen

Die Ausstellung umfasst derzeit 14 Vitrinen zu den Themen Schwefel, Eisen, Kupfer, Nickel, Kobalt, Kalzium, Kohlenstoff, Gold, Seltene Erden, Glas, Mineralien u.v.m., sowie zahlreiche einschlägige Poster zu den jeweiligen Themenschwerpunkten.

Angebot von Führungen

Zusätzlich zum Angebot gibt es Führungen, inklusive chemische Experimente, für Schulklassen und angemeldete Gruppen.

  • Dauer: rund 1,5 Stunden, mit Experimenten 2 Stunden!
  • Telefonische Anmeldung unter 01-5452551

Von der Einzel- zur Dauerausstellung

Diese "Chemie-Ausstellung" in den Räumen des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums wurde erstmals am 16. Februar 2016 eröffnet und sollte zunächst nur ein Schulsemester (bis Ende Juni 2016) präsentiert werden. Wegen des ungeheuren Erfolgs und nicht enden wollenden Andrangs (insbesondere von Schulklassen) wurde die Ausstellung zuerst einmal bis Ende Jänner 2017 verlängert, dann noch ein weiteres Mal bis Ende Juni 2017. In diesen ersten eineinhalb Jahren gab es bisher 248 Führungen für 5.696 Personen. Weiters sahen 701 Einzelpersonen die Ausstellung.

Da die Nachfrage – besonders seitens der Schulen - bis heute ungebrochen ist, hat sich die Museumsleitung entschlossen, aus der temporären Ausstellung mit Zustimmung des Ausstellers (Fakultät für Chemie) eine "Dauerausstellung" zu machen und die Räume sowie das Personal dafür zur Verfügung zu stellen.

Ausstellungsort

Österreichisches Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum

Vogelsanggasse 36, 1050 Wien, Anfahrtsbeschreibung

Tel.: +43 1 545 25 51, wirtschaftsmuseum@oegwm.ac.at

wirtschaftsmuseum.at

Aussteller

Fakultät für Chemie

Universität Wien

Kustos der Ausstellung: Ass.-Prof. Dr. Peter Unfried

Tel.: +43 664 6027752672

Einblicke in die Schau (Copyright der Bilder: Fakultät für Chemie)