Aida Naghilou, Fakultät für Chemie: Spinnenseide, das Wundermaterial der Nervenregeneration

Wann: Mo, 17.05.2021, 18:00-19:00

Wo: Online i.R. des Festivals Pint of Science

Um Patient*innen mit Nervenschäden in Armen und Beinen eine Therapie anzubieten, und damit die Funktion der Extremitäten zu verbessern, kann eine Nerventransplantation durchgeführt werden. Alternativ dazu kann auch eine künstliche Gerüststruktur anstelle des verletzten Nervs eingesetzt werden, welche die Nervenzellen leitet. Ein faszinierendes Material, das wir für diese Gerüststruktur verwenden, ist Spinnenseide. Wir stellen uns daher die Frage, wie gut die für die Nervenregeneration wichtige Zellen auf Spinnenseide wachsen können.

Dr. Aida Naghilou ist Postdoc an der Medizinischen Universität Wien und Lektorin an der Fakultät für Chemie, sie arbeitet im Rahmen einer Kollaboration mit dem Institut für Physikalische Chemie an diesem Thema.

  • Der Vortrag findet statt im Rahmen des Events "Von Wundermaterialien und Schwarzen Löchern" des Festivals Pint of Science (https://pintofscience.at) - von 17.-19. Mai 2021 online!

Das Event wird auf YouTube gestreamt, für den Event-Link bitte dieser Website gratis registrieren:

https://pintofscience.at/event/von-wundermaterialien-und-schwarzen-loechern

 

 

Vortragende Aida Naghilou (© Aida Naghilou)
Die Postdoc-Forscherin untersucht, wie gut die für die Nervenregeneration wichtigen Zellen auf Spinnenseide wachsen können (© Aida Naghilou).