PreiträgerInnen des ORC Symposiums

19.06.2019

Im Rahmen des "Organic Chemistry Symposium" im Juni, organisiert vom Institut für Organische Chemie, erhielten mehrere Studierende für ihre guten Beiträge Auszeichnungen: Tamara Dinhof gewann den "Walther Schmid Gedächtnispreis" für ihre exzellente Leistung im Bereich organische Chemie im Verlauf des Bachelor-Studiums. Zusätzlich wurden zwei Posterpreise an Alexander Preinfalk und Thomas Kalina vergeben.

Tamara Dinhof, Gewinnerin des Gedächtnispreises, präsentierte bei dem Symposium im Rahmen der Preisverleihung ihre Bachelorarbeit über die Synthese enantiomerenreiner Aminophosphonsäuren  (Small Molecule - Big Challenge. First Synthesis of Enantiopure (R)-Phosphacysteine).

Das Symposium Anfang Juni hatte zum Ziel, Studierenden den Schwerpunkt Organische Chemie näherzubringen und aktuelle Forschungsaktivitäten vorzustellen. Das Programm beinhaltete diverse Fachvorträge von Postdocs und Doktoranden, eine Poster Session und einen Gastvortrag von Ronald Micura (Universität Innsbruck) über synthetische RNA-Chemie.

Vergabe eines Gedächtnispreises im Gedenken an Walther Schmid (1957-2017) (Copyright: Giovanni Di Mauro und Katharina Pallitsch)
Institutsleiter Nuno Maulide mit Preisträgerin Tamara Dinhof (Copyright: Giovanni Di Mauro und Katharina Pallitsch)
Posterpreisgewinner Alexander Preinfalk und Thomas Kalina (Copyright: Giovanni Di Mauro und Katharina Pallitsch)
Rund 60 Studierende besuchten das Symposium. (Copyright: Giovanni Di Mauro und Katharina Pallitsch)